Alles wird anders. Aber besser!

Hallöchen ihr wunderbaren Menschen : D
Heute gibt es leider keine Bilder zum anschauen.. nur Gedanken zu diesem Blog.
Vielleicht habt ihr meine perfektionistische Ader schon bemerkt, wenn nicht, dann wisst ihr es jetzt. Ich bin selten zufrieden und wenn das wirklich mal vorkommt, dann bin ich es nur sehr kurz. Nach ein paar Tagen denke ich mir "was hast du dir denn dabei gedacht.. für die Tonne, meine Liebe". Am liebsten würde ich dann alles löschen, aber ich merke ja, dass euch es gefällt, deshalb lasse ich es. Ich denke würde ich alles löschen, was mir nicht gefällt, wäre dieser Blog ziemlich leer^^'. Ich mache mir sehr viele Gedanken über Dinge über die man sich eigentlich keine Gedanken macht, sondern es einfach tut. Ich denke so viel nach und grüble und möchte alles perfekt machen. Also klar wird es nie perfekt, niemand ist perfekt und es gibt immer Leute die es nicht gefällt, aber ich meine für MICH perfekt. Ich kann leider nicht anders. Ich kann nicht sagen, dass ich es mal locker sehe und einfach mal drauf los schreibe und fotografiere.. ne.. da muss nen Gedanke hinter stehen und ausgearbeitet sein, durchdacht sein. Das zu meiner Allgemeinen Art und Weise.


Nun bin ich sehr unzufrieden mit meinem Blog. Da fehlt Mehrwert, da fehlt etwas Besonderes, da fehlt etwas zum Nachdenken, da fehlt einfach Etwas. Ich habe das Gefühl rückwärts zu gehen. Ich wollte nie auf Zwang bloggen. Nun denke ich mir "öhh ich muss ja morgen noch nen Teil meines Kleiderschrankes zeigen und darauf dann ne Person, die mich inspiriert. Keine Lust, na gut dann mache ich das mal eben schnell".. SO soll das nicht sein. Klar muss Regelmäßigkeit rein und Struktur aber nicht auf Zwang. Davon habt ihr nichts und ich auch nicht. Sicherlich habe ich mir diese Themen ausgedacht und nicht ihr und ich denke ich würdet diesen Blog auch besuchen, wenn diese Themen nicht wären, aber nun sind sie halt da und wenn man sie nicht macht, fällt das eben auf. Ich möchte freier sein, mich nicht zwingen. Ich möchte das machen, wozu ich Lust habe. Diese wöchentlichen Sachen sind zwar toll und ich lese sie gerne auf anderen Blogs.

Einige wissen vielleicht, dass ich noch einen Lifestyle Blog habe, der aber wirklich unheimlich schlecht geführt wird, da ich ja schon oftmals nicht die große Lust habe den PC an zumachen und für Kuchenkind was zu schreiben. Ich habe vor diese beiden Blogs zusammen zu legen. JA ich wollte das bewusst nicht und JA das habe ich immer sehr betont, aber ich finde es sehr schwer einen Modeblog tiefgründig zu machen. Ich möchte nicht nur Outfit Bilder hoch laden und sagen woher ich den Shit habe und was ich mir tolles neues gekauft habe. Das ist so platt und gefällt mir nicht. Klar lese ich solche Blogs auch, aber ich möchte etwas tiefgründiges machen und etwas zum nachdenken, eben das was Mehrwert hat. Der Modeblog befriedigt mich nicht mehr. Ich will mehr. Eben was anderes aber was besseres.

Und weil ich erst einmal eine kleine Blogger Pause brauche um das alles durch zu planen und zu strukturieren, auf zu schreiben und zu überlegen wie ich was mache, möchte ich diesen Blog bis zum nächsten Jahr nicht mehr mit Inhalt füllen. Ich mache bei zwei Blog Paraden mit und ein Outfit Post kommt noch aber das wars dann erst mal für dieses Jahr. Ich möchte mir Zeit dafür nehmen, damit auch was feines dabei raus kommt. Solltet ihr trotzdem weiterhin sehen wollen, was ich mache, dann folgt mir doch auf Instagram - TeaCatsandGlitter. Vielleicht werde ich auch ab und zu ein paar Gedanken auf meiner Facebook Gefällt mir Seite hoch laden. Aber versprochen ist das nicht.

Fürs nächste Jahr sind auch schon ein paar Projekte in Arbeit, die euch hoffentlich gefallen werden. Wie ihr seht, mache ich mir wirklich Gedanken darüber das ich euch etwas bieten will und mir selbst eben auch. Ich blogge, weil es mir Spaß bringt und ich euch etwas geben will, etwas zum nachdenken oder zum inspirieren, Mut etwas zu tragen obwohl es nicht "in" ist. Ich möchte keinen platten Modeblog haben, der keine Message rüber bringt. Diese Entscheidung etwas zu ändern hatte ich schon lange, aber ich habe mich nie getraut es auch wirklich zu tun. Seit ich vor kurzem wieder einen Psychologen habe, geht es mir besser. Ich stelle weniger Fragen warum das jetzt nicht so gut klappt, sondern tu es einfach und habe Spaß daran.. das möchte ich auch hier in den Blog übernehmen, denn der Blog ist eben ein Teil meines Lebens, mein Baby, mein Projekt. Er ist mir sehr wichtig. Ihr seit mir wichtig <3 Ich freue mich über jedes Kommentar, über jeden der mir Folgt. Danke das ihr mir die Kraft gebt, einfach dadurch das ihr da seit, mir folgt und ab und an Kommentare zu dem was ich schreibe abgebt. Ich hoffe ihr versteht das, das ich jetzt einfach etwas ändern möchte. Das ich das muss, sonst werde ich verrückt^^.

<3

Kommentare:

  1. Weißt Du, da gibt's wahrscheinlich zwei Möglichkeiten: entweder man macht etwas aus Spaß und muss dann damit leben das es nicht so erfolgreich ist, oder man macht etwas mit dem man richtig erfolgreich sein will. Dann muss man aber auch arbeit da rein stecken. Ich sage nicht dass du dir keine Arbeit mit dem Blog machst. Aber nur so wirklich wenn du gerade Lust dazu hast.
    Ich folge deinem Blog schon lange es gab immer wieder Phasen wo du dann wohl keine Lust hattest und der Blog kaum geführt wurde.
    Setze dich nicht so unter Druck wegen dem Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Ziel ist es nicht erfolgreich zu sein oder viele Follower zu haben (klar ist das eine schöne Sache und ich freue mich jedes mal über ein Kommentar oder über einen neuen Follower). Mein Ziel ist es etwas für mich zu machen, ein Hobby zu erschaffen, was mir Spaß bringt und womit ich andere Menschen erreichen kann. Ob es nun etwas zum nachdenken ist, oder etwas was andere inspiriert. Das mit dem entweder oder ist in meinen Augen fölliger Schwachsinn.. Sorry, aber ich sehe das nicht so. Auch Hobby Blogger können Erfolg haben, wobei Erfolg auch in jeden Augen anders aussieht.
      Ich gebe mir immer Mühe, egal ob ich Lust habe oder nicht und Arbeit stecke ich da auch rein, aber es macht mir Spaß, wenn es mir keinen Spaß machen würde, würde ich niemals nen Blogpost hochladen, deshalb habe ich nachgedacht und gehe nun diesen Schritt, dass ich etwas ändern muss. Denn ich sehe, dass es sich vielleicht darauf hinbewegt, dass ich ohne Lust zu haben blogge und das will ich nicht.

      Ich setze mich nciht unter Druck, wenn man unter Druck postet, dann kann man es gleich sein lassen. Das mache ich ja nicht, genau deshalb möchte ich ja diese Pause machen, das ich was ändern kann.

      Löschen